marino-bobetic-IxtM5H-l1rI-unsplash

1. Herren

Du "träumst" vom ganz großen Handballsport? Wir auch 🙂

Als erste Herrenmannschaft im Verein versuchen wir stets die Fahne hochzuhalten, auch wenn die Grenzen zwischen Weltklasse und Kreisklasse manchmal verschwimmen. Wir lieben den Handballsport und wollen uns mit Spielfreude und Teamgeist gegen Hauruck-Handballer behaupten. Knallhartes, bitterernstes Training ist nicht unser Ding, aber sich zwei, drei Mal die Woche so richtig austoben, das hört sich doch verlockend an.

Momentan suchen wir händeringend nach Verstärkung auf den Positionen Links- und Rechtsaußen, den drei Rückraumpositionen, sowie am Kreis und im Tor. Spaß beiseite, wenn du deinen Handball auch am liebsten mit wenig Luft und viel Harz magst, dann schau doch mal beim Training vorbei.

Ein gerechtes Ergebnis

Unsere 1. Herren und Tills Löwen II. trennen sich unentschieden 18:18

‚Dieses Spiel hat keinen Sieger verdient‘ war die häufigste Aussage nach Schluss der Begegnung unserer 1. Herren gegen die zweite Mannschaft der Tills Löwen am vergangenen Sonntag, dem ersten Heimspiel in der diesjährigen Saison in der Regionsliga. Und in der Tat: Beim 18:18-Unentschieden (Halbzeit 10:11) überboten sich beide Mannschaften derart an Unzulänglichkeiten, dass es dem Spielverlauf nicht gerecht geworden wäre, wenn ein Team – ganz egal welches – die OHG-Halle als Sieger verlassen hätte.

Während man bei den Gästen ungewöhnlich viele Fehlpässe und Würfe über oder neben den Kasten zählte, musste man bei unseren Spielern insbesondere die mangelnde Chancenverwertung beklagen. Nicht nur vier von sieben gegebenen Siebenmetern konnte das VfL-Team nicht verwerten, sondern auch viele freie Würfe, insbesondere von den Außenpositionen. Überhaupt war das Spiel zäh, wenig temporeich, geprägt von vielen Nicklichkeiten und Unterbrechungen. Je drei Verwarnungen auf beiden Seiten sowie sechs Zweiminutenstrafen auf Geesthachter und gar neun auf Mölln/Ratzeburger Seite gab es. Ein Spielfluss konnte dabei nicht zustande kommen. Beide Mannschaften waren mehr mit sich selbst und mit der Kritik an Schiedsrichterentscheidungen beschäftigt als mit einem über weite Strecken geordneten Spielaufbau.

Wenn dennoch ein wenig Spannung aufkam, so lag das am mehrfach wechselnden Spielverlauf. Unsere 1. Herren lag z.B. mit 3:0 (9. Minute) und 10:9 (30.) in Führung, Tills Löwen zwischenzeitlich mit 5:8 (21.) und 10:14 (36.). Nach dem 15:15 (52.) konnte sich keine Mannschaft mehr absetzen: Zweimal lag unser VfL noch vorn (16:15 und 17:16), in der Schlußminute aber Mölln/Ratzeburg (17:18 nach 59:03). Zum Glück konnte aber Tom mit seinem achten Treffer wenige Sekunden vor dem Schlußpfiff noch zum 18:18 ausgleichen (59:49).

Das Erfreulichste an diesem Spieltag fand bereits vor dem Spiel statt, als unsere Erste ihren langjährigen Betreuer Holger Hinz gebührend verabschiedete. Dazu hatte sich die Mannschaft mächtig ins Zeug gelegt und Holger nicht nur mit einem Shirt erfreut, auf dem rückseitig die Aufschrift ‚Danke Holger‘ zu lesen war, sondern u.a. auch ein besonderes, von allen signiertes Mannschaftsfoto übergeben, das auf der kürzlichen Hochzeit von Flex aufgenommen worden war. Holger konnte das Spiel dann von einem Ehrenplatz auf der Auswechselbank verfolgen. Ihm hätte man zum Abschied eine bessere Begegnung und einen Geesthachter Heimsieg gegönnt. Schade!

Die Tore: Tom 8, Tammo und Torben je 3, Tim 2 sowie Jannis und Julian je 1.
1HDSC00731 Danke Holger
1HDSC00748 Holger und Flex
1HDSC00763 Schieri-Ansprache
1HDSC00767 abklatschen
1HDSC00771 Lars festgemacht
1HDSC00772 Abwehr Tim
1HDSC00773 Tom Trikotziehen
1HDSC00774 Flex Wurf
1HDSC00778 Holger Auswechselbank
1HDSC00780 Angriff Tom
1HDSC00781 Torben Abwehr
1HDSC00791 Angriff Flex
1HDSC00799 Timeout
1HDSC00801 Timeout2

Trainingszeiten

Spielplan

Herren_1

Mein VfL. Noch Fragen?

VfL Geesthacht

Sport-Newsletter anmelden

Verpasse keine News und spannende Infos rund um den Sport.
Jetzt anmelden!