VfL Geesthacht
von 1885 e.V.
Wir bewegen Geesthacht

4. Elbe-Cup International

 

Bei dem mit rund 400 Kämpfern aus 7 Nationen wieder sehr gut besuchten Elbe-Cup International konnten die Karatekas vom VFL Geesthacht zwei 1. Plätze und zwei 3. Plätze erringen. Das Karate-Team mit Bjarne Fuhrmeister, Assal Javadi und Yannik Laack konnte bei ihrem Start zum vierten Mal in Folge den Turniersieg erringen. Das Team ist bis dato turnierübergreifend noch ungeschlagen.
Assal Javadi konnte auch in der Einzeldisziplin überzeugen und sicherte sich dort den Sieg. Trotz etwas Pech bei der Auslosung konnten mi t Rica Obenauf und Tobias Gebhard t noch zwei Akteure in ihren Kategorien den 3. Platz erreichen.
So fiel das Fazit von Trainer Damiano Franco auch wieder sehr positiv aus.

 

 

 

Erfolgreiche Landesmeisterschaften

VfL Geesthacht gewinnt zwei Titel
Hervorragender Auftritt des VfL Geesthacht bei den TGW Landesmeisterschaften in Glücksstadt am 13. Mai: Mit den „Rumpers“ und der erst zu Jahresbeginn gegründeten „Chaoscrew“ jubelten zwei Mannschaften aus der Elbestadt über Titel in ihrer Wertungskategorie. Insgesamt reisten sechs Teams des VfL Geesthacht zum Wettkampf nach Glücksstadt.
Zwei Mannschaften des VfL Geesthacht konnten sich im Erwachsenenbereich die Plätze ganz oben auf dem Podium sichern. Die „Rumpers“ gewannen mit einem Punkt Vorsprung vor Neumünster (SVT Neumünster) in der Wertungsklasse TGM Erwachsene. Dabei überzeugte die Gruppe vor allem durch Konstanz: In den Disziplinen Werfen und Laufen erreichten die „Rumpers“ die volle Punktzahl. Auch die Performance im Turnen sowie Tanzen war tadellos und wurde mit der besten Bewertung in ihrer Wertungsklasse belohnt.
Hochspannung war bei der „Chaoscrew“ geboten: Erst zu Beginn des Jahres schlossen sich die Athletinnen und Athleten wieder zusammen und beeindruckten mit voller Punktzahl beim Laufen sowie Werfen. Am Ende durfte mit einem halben Punkt Vorsprung vor TSV Oeversee der Titel in der Klasse TGW Erwachsene gefeiert werden.
Die Mannschaft „Die wilden Hühner“ verpasste im Jugendbereich mit nur 0,1 Punkten den Titel. Sie turnten eine perfekte Kür, die mit der vollen Punktzahl belohnt wurde und konnten ebenfalls im Laufen die Höchstpunktzahl erzielen. „Die wilden Hühner“ mussten sich jedoch dem Gastgeber ETSV Fortuna Glückstadt geschlagen geben, die mit voller Punktzahl in der Klasse TGW Jugend gewannen. Auch die „Elbgirls“ wurden Vizemeister hinter Glückstadt. Sie starteten erstmals in der Nachwuchsklasse und konnten im Tanzen direkt die höchste Punktzahl in ihrer Kategorie erreichen.
Die „Tüdelüs“ wurden im Erwachsenenbereich gewertet und sicherten sich einen tollen dritten Platz. Sie sangen erstmals und erhielten für ihre Darbietung auf Anhieb eine hohe neuner Wertung.
Für die „Leonas“ war es der erste Wettkampf. Die Mädchen im Alter von fünf bis acht Jahren waren die jüngsten Teilnehmerinnen des Tages und kamen am Ende auf Rang vier.
Für fünf Mannschaften geht es über Pfingsten zu den Deutschen Meisterschaften, die im Rahmen des Internationalen Deutschen Turnfestes in Berlin stattfinden. Auch auf Bundesebene konnten in den letzten Jahren einige Titel und Treppchenplätze nach Geesthacht geholt werden.

Erfolgreiche Saison

Die Saison 2016/2017 ist eine Supersaison für die Herrenmannschaften der Tischtennisabteilung geworden. Von fünf gemeldeten Herrenmannschaften erreichten vier den Aufstieg in die höhere Spielklasse!
Nachdem in den letzten Jahren die 1. Herrenmannschaft mit Mühe in der 1. Bezirksliga mithalten konnte, hat sie jetzt mit Bravour den Aufstieg in die 2. Landesliga geschafft!
In den 20 Pflichtspielen wurde nur ein Unentschieden und eine Niederlage verbucht, die restlichen Spiele (meistens) klar gewonnen.
Die neu formierte Mannschaft um Spieler/Trainer Rafael Schulz (ehemals 2. Bundesliga) mit jungen Spielern aus der eigenen Jugend, hat die hochgesteckten Erwartungen als Meister mehr als erfüllt.
In der Hin Serie brillierten, vor allem neben Rafael Schulz im oberen Paarkreuz, Tim Surek mit 18:2 und im mittleren Paarkreuz Christian Harder mit 17:2 in den Einzelbilanzen.
In der Rückserie musste die Mannschaft einige Spiele aus beruflichen Gründen auf ihren Spitzenspieler verzichten. Trotzdem konnte sich die junge Mannschaft aus Eigengewächsen des VfL mit Dennis Frauen, Thorben Kagelmacher, Mats Jahrmärker und Tommy Bastian bravourös präsentieren und fuhren wichtige Zähler zur Meisterschaft bei.

Auch die 2.Herrenmannschaft hat ihr Ziel erreicht: als Tabellenzweite wurde der Aufstieg in die 1. Bezirksliga sichergestellt. Mit nur zwei Niederlagen und ein super Spieleverhältnis von 190-82 war ein Aufstiegsplatz eigentlich nie in Gefahr. Die Meisterschaft wurde zwar leider knapp verpasst, aber es war insgesamt eine sehr gute Saison!

In der 1. Kreisliga musste die 3. Herrenmannschaft lange um den Klassenerhalt zittern. Letztendlich sprang doch noch der 7. Platz raus und die Abstiegsplätze waren recht weit entfernt.

Ganz überlegen hat die 4. Herrenmannschaft sich die Meisterschaft in der 4. Kreisliga gesichert!
Alle Spiele wurden gewonnen und das Spieleverhältnis war dementsprechend überzeugend: 126-32.
Die größte Gegenwehr bekam die Mannschaft noch von der eigenen 5. Herrenmannschaft. Mit respektablen 8 Punkten Rückstand wurde diese Mannschaft Tabellenzweite und ist damit auch in die 3. Kreisliga aufgestiegen!

1. TAF Schleswig Cup West Coast Swing 2017

Am 06. Mai wurde in den Räumen der Tanzgiesellschaft der 1. TAF Schleswig Cup West Coast Swing 2017 ausgetragen. Bevor es an den Start ging, wurden am Nachmittag verschiedene Workshops für alle Level angeboten. Dabei wurden die TänzerInnen von erstklassigen TrainerInnen unterrichtet. Der erste Workshop fand zudem in englischer Sprache bei Camille statt. Übersetzungshilfe gab es von Julian aus Hamburg. Nach einem Competition & Styling Workshop mit Tommy & Melli konnten sich die Teilnehmer für die Competition eintanzen.
Aus dem Mittwochs-Club nahmen insgesamt 5 TänzerInnen an dem Turnier teil. Die Turniere im WCS sind etwas anders als beim Standard-/Lateintanz. Hier wird der Tanzpartner beim "Jack and Jill" erst auf dem Tanzparkett zugewiesen. Hier entschied gestern Abend der Würfel. Die Zahl des Abends war die "1", jeder Follower ging also einen Leader weiter. Die zweite Form des Turniers ist das "Stricktly", zu dem man sich mit einem festen Tanzpartner anmelden kann.
Unter den Augen von Tommy, der hier nicht als Trainer auf dem Parkett stand, sondern in der Turnierleitung jeden Schritt wertete, stieg die Aufregung besonders bei den Einsteigern. Die gute Seele des Abends war "Floormama" und "Slotfee" Melli, die jeden an den richtigen Platz brachte. Nach je einer Vorrunde mit drei Tänzen, wurde das Finale getanzt.
Patrizia Wäbs gewann im "Stricktly Level 1" den 1. Platz. Niclas Schweitzer gewann den 1. Platz im "Stricktly Level 2" sowie den 2. Platz beim "Jack and Jill Level 1". Doris Wäbs und Oliver Giebel erreichten den 2. Platz bei den "Einsteigern" (Jack and Jill), Knut Bartels den 1. Platz.

Spieler gesucht!

Die Tischtennisabteilung sucht für die kommende Saison 2017/2018 spielstarke Spieler für die 2. Landesliga, falls jemand jemanden kennt der wieder jemanden kennt usw., bitte weiterleiten. Bei Interesse bitte bei Tim Surek melden.
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: 71131