VfL Geesthacht
von 1885 e.V.
Tel.: 04152 – 93 140-10
Wir bewegen Geesthacht

Termine Januar bis März

 

Datum Zeit Veranstaltung Ort
       
       
06.01. 18:00 - 19:00 Sprechstunde des Vorstandes Mercatorstraße
06.01. 19:00 - 20:00 Vorstandssitzung Mercatorstraße
11.01. 11:00 - 13:00 Neujahrsempfang Mercatorstraße
27.01. 19:00 - 21:00 Jugendwartesitzung Mercatorstraße
       
       
04.02. 18:00 - 19:00 Sprechstunde des Vorstandes Mercatorstraße
04.02. 19:00 - 20:00 Vorstandssitzung Mercatorstraße
09.02. 09:00 - 16:00 Schach Heimspiel Mercatorstraße
11.02. 19:30 - 21:00 Beiratssitzung ZSPA
       
       
02.03. 18:00 - 19:00 Sprechstunde des Vorstandes Mercatorstraße
02.03. 19:00 - 20:00 Vorstandssitzung Mercatorstraße
05.03. 19:15 - 20:15 JHV Tae Kwon Do Glaskasten
23.03. 19:30 - 21:00 JHV Handball Mercatorstraße
29.03. 09:00 - 16:00 Schach Heimspiel Mercatorstraße
Datum Zeit Veranstaltung Ort
       
       
06.01. 18:00 - 19:00 Sprechstunde des Vorstandes Mercatorstraße
06.01. 19:00 - 20:00 Vorstandssitzung Mercatorstraße
11.01. 11:00 - 13:00 Neujahrsempfang Mercatorstraße
27.01. 19:00 - 21:00 Jugendwartesitzung Mercatorstraße
       
       
04.02. 18:00 - 19:00 Sprechstunde des Vorstandes Mercatorstraße
04.02. 19:00 - 20:00 Vorstandssitzung Mercatorstraße
09.02. 09:00 - 16:00 Schach Heimspiel Mercatorstraße
11.02. 19:30 - 21:00 Beiratssitzung ZSPA
       
       
02.03. 18:00 - 19:00 Sprechstunde des Vorstandes Mercatorstraße
02.03. 19:00 - 20:00 Vorstandssitzung Mercatorstraße
05.03. 19:15 - 20:15 JHV Tae Kwon Do Glaskasten
23.03. 19:30 - 21:00 JHV Handball Mercatorstraße
29.03. 09:00 - 16:00 Schach Heimspiel Mercatorstraße
05.03.

Entspannungs- und Präventionskurse ab Januar

Perfekt gegen Stress! Ab Januar haben wir wieder tolle Entspannungs- und Präventionskurse für Euch.
Zum Beispiel lehrt Wolfgang die Feldenkrais-Methode, mit der Menschen erstaunliche und ermutigende Erfahrungen machen. Mit Oliver kann sonntags Qigong gemacht werden. Es fördert durch langsame, fließende Bewegungen die Lebensenergie. Olga leitet den Kurs Kundalini Yoga, der Kurs spricht alle Ebenen des Seins an. Die Funktion des Körpersystems wird verstärkt, die Muskulatur gestärkt, Blockaden und Verspannungen gelöst.
Zudem bietet Inge Kundalini Yoga auf dem Stuhl an.
Ferner beginnen im Januar 2020 vier Präventionssportkurse. Die Kursprogramme sind im Rahmen der Gesundheitsförderung § 20 Abs. 1 SGB V von den gesetzlichen Krankenkassen anerkannt und bezuschussungsfähig.

Hier findet ihr die Kursübersicht: http://www.vfl-geesthacht.de/abteilungen/fitness.html

Kursbeschreibungen und Informationen erfolgen über die Geschäftsstelle, E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder telefonisch unter 04152-931 40 20.

Sport- und Begegnungsfest

 

Sport und Spaß beim 4. Sport-und Begegnungsfest des Kreissportverbandes

Am vorletzten Samstag im November lud der Integrationslotse des Kreissportverbandes, Michael Müller, in Kooperation mit dem VfL Geesthacht Menschen mit und ohne Migrationshintergrund in die Sportanlage an der Grenzstraße ein. Carsten Engelbrecht, Vorsitzender des Kreissportverbandes, begrüßte zusammen mit dem 1. Stadtrat Geesthachts, Dr. Georg Miebach, die Gäste zum Sport- und Begegnungsfest und wünschten allen Gästen viel Spaß beim Erobern der Sporthalle. Dr. Miebach stellte sich dann auch gleich der sportlichen Herausforderung und wagte sich auf die Slackline.

Viele Kinder und Erwachsene, darunter auch Kinder aus den Geesthachter DAZ Klassen, nutzten die Angebote des VfL Geesthacht und der Geesthachter Schützengesellschaft, um sich im Handball, Bogenschießen, Volleyball, Boxen, Tanzen, Yoga, Faustball und Tischtennis auszuprobieren. Die Hüpfburg und die Spielgeräte aus dem Spielemobil des Landessportverbandes waren ein Anziehungsmagnet und wurden ausgiebig von den Kindern genutzt, sodass der Spaß an diesem Tag nicht zu kurz kam. Die DLRG stellte ihr Schwimmangebot vor und versorgte die Gäste mit frischem Popcorn.

Die Besucher konnten durch das vielseitige Programm herausfinden welche Sportarten zu ihnen passen und nun zu den Trainingszeiten die dauerhaften Angebote der Vereine nutzen. Ein großer Dank geht an dieser Stelle an alle Helfer für die großartige Unterstützung.

 

 

 

 

 

 

Interkulturelles Kinderturnen mit Elternaustausch – eine Kooperation der VHS Geesthacht und des VfL Geesthacht

Im neuen Jahr startet erstmalig das Angebot „Interkulturelles Kinderturnen und elterlicher Austausch“, das aus einer Kooperation der Volkshochschule Geesthacht und des VfL Geesthacht entstanden ist. Es wird gefördert durch den Kreis Herzogtum Lauenburg, der seit 2017 kreisweit Integrationsprojekte verschiedener Volkshochschulen mit über 22.000 € finanziert hat und damit neben den Integrationskursen und –projekten des Bundes und Landes gezielt die Integration vor Ort fördert.
Kinder von 3-8 Jahren sind eingeladen, das Kinderturnabzeichen zu absolvieren und sich sportlich zu betätigen. Hierbei sollen Herkunft und Sprache keine Hindernisse darstellen, sondern das gemeinsame Spielen und Lernen wird genutzt, um das Sozialverhalten der Kinder zu fördern sowie das Miteinander zu stärken. Ganz nebenbei werden Koordination, Mobilität und Körpergefühl verbessert. Zur gleichen Zeit findet ein Gesprächskreis für die Eltern statt. Im Beisein einer Lehrkraft haben sie Gelegenheit, Deutsch zu sprechen und sich über alltägliche oder besondere Erfahrungen auszutauschen sowie neue Kontakte zu knüpfen.
Der siebenwöchige Kurs startet am 20.01.2020 und findet jeweils montags von 16:00-17:30 Uhr im VfL Sportzentrum in der Mercatorstraße 2 in Geesthacht statt. Die Kinder sollten in der Lage sein, selbstständig an der Sporteinheit teilzunehmen und mit Sportkleidung und Trinken ausgestattet sein.

Um Anmeldung wird gebeten. Interessierte melden sich bitte bei Nadine Cinar von der Kreisvolkshochschule Herzogtum Lauenburg e.V. persönlich donnerstags von 14-17 Uhr in der VHS Geesthacht, Buntenskamp 22 oder telefonisch unter 04152/840579.

Kein Kind ohne Sport

VfL Geesthacht erhält von der Sportjugend Schleswig-Holstein und der Schleswig-Holstein Netz AG ein Starter-Paket der Initiative „Kein Kind ohne Sport!“

 

Im Rahmen einer wöchentlich stattfindenden Kinderturnstunde wurde der VfL Geesthacht von der Sportjugend Schleswig-Holstein und der Schleswig-Holstein Netz AG für sein soziales Engagement mit einem Starter-Paket der Initiative „Kein Kind ohne Sport!“ belohnt. Stefanie Schwarz (stellvertretende Vorsitzende der Sportjugend Schleswig-Holstein) und Carsten Engelbrecht (1. Vorsitzender des Kreissportverbandes Herzogtum Lauenburg) überreichten das Starter-Paket an die Verantwortlichen in Geesthacht, um den großen Einsatz des Vereins im Kinder- und Jugendsport zu würdigen.

Die Starter-Pakete werden von der Sportjugend Schleswig-Holstein mit Unterstützung der Schleswig-Holstein Netz AG an soziale Initiativen im Sport verliehen. Sie sollen es den Sportvereinen ermöglichen, ihr Projekt zu starten oder ein bestehendes Engagement zu erweitern. Unter anderem bei der Bewältigung finanzieller Hürden sowie bei der Integration und Inklusion junger Sportlerinnen und Sportler stellen die Starter-Pakete eine hilfreiche Förderung dar. Sie bestehen aus einem zweckgebundenen finanziellen Zuschuss, Sportmaterialien, einem Beratungsangebot und Fortbildungsgutscheinen im Gesamtwert von etwa 450,- Euro.

„Die Starter-Pakete sollen Unterstützung und Ansporn für die an der Initiative mitwirkenden Personen sein, um dieses großartige soziale Engagement fortzuführen und weiter durchzustarten“, stellte Stefanie Schwarz im Rahmen ihrer Laudatio heraus. Der VfL Geesthacht gehört zu den engagierten Vereinen in Schleswig-Holstein, die sich auf besondere Art und Weise für die Belange von jungen Menschen einsetzen. Alle Kinder und Jugendlichen werden dort mit offenen Armen empfangen. Für die Verantwortlichen in Geesthacht ist es vollkommen unerheblich, aus welchem sozialen oder kulturellen Umfeld die jungen Sportlerinnen und Sportler kommen oder unter welchen finanziellen Voraussetzungen sie mit ihren Familien leben. Außerdem spielt es keinerlei Rolle, welche körperlichen oder geistigen Handicaps die Heranwachsenden in ihrem Alltag begleiten. Die Initiative „Kein Kind ohne Sport!“ ist eine von der Sportjugend Schleswig-Holstein im Landessportverband und ihren Mitgliedsorganisationen gestartete, landesweite Informations- und Vernetzungskampagne. Schirmherr ist Hans-Joachim Grote, der Minister für Inneres, ländliche Räume und Integration des Landes Schleswig-Holstein. Mit der Initiative sollen Sportvereine zum Aufbau regionaler Initiativen motiviert werden, um mehr Kindern und Jugendlichen den Zugang in den organisierten Sport zu ermöglichen. Unter dem Dach der Kampagne sind die von der Schleswig-Holstein Netz AG geförderten Starter-Pakete ein wichtiger Baustein.

 

 

 

 

Unsere Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung
OK